Please reload

Neueste Posts

Hollaus erneut mit Top 10 Ergebnis

07/05/2017

Der Weltcup in Chengdu/China mit ungewohnten Format war für Lukas Hollaus ein voller Erfolg. Der Niedernsiller belegte im heutigen Finale den 9. Platz, nachdem er gestern die Halbfinalgruppe angeführt hatte. Lukas Pertl verpasste im Semifinale den Einzug unter die besten 30 um nur zwei Sekunden denkbar knapp.

Zweit Tage, zwei Distanzen - dieses ungewohnte Format erwartete die beiden Triathleten Lukas

Hollaus und Lukas Pertl in Chengdu. Die Salzburger traten gestern in zwei (von insgesamt drei) unterschiedlichen Semifinalgruppen über die Sprint-Distanz (750/20/5) an und aus den gut 20 Athleten pro Gruppe sollten sich nur die ersten neun fix für das Finale qualifizieren.

Hollaus, dessen Vorbereitung nicht optimal war, gelang in der zweiten Gruppe ein sehr guter Start und speziell beim Radfahren konnte der Pinzgauer seine Klasse ausspielen. Am Ende ging er in einem Fotofinish als Erster über die Ziellienie und war damit souverän für das Finale gesetzt. Vor diesem war Hollaus etwas angespannt, denn die heutige Super Sprint-Distanz (400/10/2.5) war nicht nur für den Salzburger ungewohnt. Fokussiert hieß es von der ersten Sekunde an volle Power abliefern, denn mit "Ruhephasen" oder großer Taktik gewinnt man kein Rennen über eine derart kurze Strecke. Hollaus konnte bei allen drei Disziplinen ein hartes straffes Tempo durchziehen und erneut am Rad mit der fünftbesten Leistung aufzeigen. Letztendlich belegte er mit einer Zeit von 27:01 den starken neunten Platz und war damit vollends zufrieden.

"Dieses Format ist für uns Athleten eine echte Umstellung und ungewohnt, für die Fans und Medien aber sicher interessant und alles in allem eine coole Sache. Mir wäre es zwar lieber, wenn wir auch im Finale über die Sprint-Distanz gehen würden, aber ich habe heute gezeigt, dass ich auch so gut mithalten kann. Das ist nun mein viertes Top 10 Ergebnis aus den letzten fünf Weltcups und ich spüre, dass ich immer noch mehr aus mir herausholen kann. Ich bin also voll motivert und freue mich schon auf den Weltcup in Yokohama nächstes Wochenende", erklärt Hollaus glücklich.

Please reload

Please reload

Archiv

© 2014 by Lukas Hollaus

Konzeption & Design by www.panacon.at