Please reload

Neueste Posts

Yokohama: Widrige Bedingungen und Sturz

14/05/2017

Beim gestrigen Rennen der World-Triathlon-Series in Yokohama/Japan traten Lukas Hollaus und Lukas Pertl bei strömenden Regen unter widrigen Bedingungen an. Mit dem 30. bzw. 34. Platz sind beide nicht zufrieden, wobei für Hollaus eine deutlich bessere Platzierung durch einen Sturz  am Rad zunichte gemacht wurde.


Mit Startnummer 26 und 27 traten Hollaus und Pertl in Yokohama bei starkem Regen gegen die weltbesten Triathleten an. Nach den Kurzstrecken in Chengdu wartete mit der Olympischen Distanz (1.5/40/10) in Japan wieder ein "längeres" Rennen.

Der Pinzgauer Hollaus verlor gleich in der ersten Schwimmrunde wertvolle Sekunden auf die Spitze, doch schon in der zweiten legte er einen Zahn zu und konnte den Rückstand auf die weltbesten Schwimmer fast konstant halten. Am Rad drückte er von Beginn an voll aufs Tempo um den Anschluss an die Spitzengruppe zu schaffen. Die schnellste Radzeit der ersten Runde bestätigte seine Form, doch in der zweiten Runde kam der Niedernsiller auf dem rutschigen Untergrund zu Sturz. Damit war eine Spitzenplatzierung gegessen, doch Hollaus zog das Rennen natürlich noch durch und belegte schließlich den 30. Platz. "Mir ist beim Sturz Gott sei Dank nicht wirklich etwas passiert, aber es war extrem ärgerlich, da ich gut dabei war. Der 30. Platz ist unter den Umständen ok, aber wie gesagt wäre heute deutlich mehr drin gewesen. Abhaken und weiter machen ist die Devise", erklärt Hollaus.

Please reload

Please reload

Archiv

© 2014 by Lukas Hollaus

Konzeption & Design by www.panacon.at