Please reload

Neueste Posts

IRONMAN: Hollaus geht fremd in Zell am See

25/08/2017

Fast schon zur Tradition ist die Teilnahme von Triathlet Lukas Hollaus beim IRONMAN 70.3 in Zell am See geworden. Beim Rennen über die ungewohnte Mitteldistanz ist für den Lokolmatador die Platzierung am Sonntag jedoch nachrangig.

 

 

Nach erfolgreichen Monaten im Weltcup und der World Triathon Series ist es nun wieder Soweit und Lukas Hollaus betritt ungewohntes Terrain. Zwar kennt der gebürtige Niedernsiller die Gegend wie seine Westentasche, doch der Ausflug auf die Mitteldistanz (1.9/90/21) ist alles andere als alltäglich. Vorbereitet hat sich Hollaus auch nur bedingt. Außer ein paar Einheiten am Zeitfahrrad lag die Konzentration in den letzten Tage schon mehr auf dem nahenden Finale der WM-Serie in Rotterdam Mitte September.

In jedem Fall ist der ABIOS-Athlet gespannt, wie er mit den anderen – hochklassigen – 38 Athleten mithalten kann, macht sich bezüglich Platzierung aber keinen Druck: „Ich möchte einfach Spaß haben und das Rennen beenden, denn das ist mir die letzten Jahre aus verschiedenen Gründen nicht gelungen. Die Platzierung ist wirklich nachrangig, aber trotzdem habe ich natürlich einen Ehrgeiz und werde mich gegen die IRONMAN Experten nicht kampflos geschlagen geben“.

Please reload

Please reload

Archiv

© 2014 by Lukas Hollaus

Konzeption & Design by www.panacon.at